Statuten des Tendoryu Weltverbandes Tendo World Aikido

zusammengefasste Bearbeitung unter teilweiser Änderung der bisher gültigen Statuten zum Stand vom 01.04.2012

1. Tendo World Mitgliedsbeitrag

Die nicht in Japan wohnhaften Mitglieder der Tendo World Organisation entrichten einen Jahresbeitrag in der unten genannten Höhe auf ein vom Tendoryu Honbu Dojo dafür extra eingerichtetes Konto.

1.1 Beiträge

Kindergruppenmitglieder (bis einschl. 13 Jahre) 0 Euro/Jahr
bis zur Vollendung des 18 Lebensjahres 12 Euro/Jahr
über 18 Jahre 24 Euro/Jahr
Dane (ab dem 1.Dan) 48 Euro/Jahr

1.2 Zahlungsweise

Die Mitglieder überweisen den Betrag auf das dafür vorgesehene Konto.

Die Beiträge müssen bis Ende Januar des jeweiligen Jahres auf dem Konto eingegangen sein.

Wird der Beitrag nicht fristgerecht überwiesen, so kann er im Ausnahmefall bis Ende Februar noch nachgezahlt werden. Danach erlischt die Mitgliedschaft bei Nichtzahlung automatisch und kann nur durch Neuantrag erneuert werden.

1.3 Eintritte und Austritte während des Jahres

1.3.1 Der einmal gezahlte Jahresbeitrag wird beim Austritt nicht zurückerstattet.

1.3.2 Das Beitragsjahr beginnt im Januar und endet im Dezember.

2. Lehrerqualifikation

2.1 Lizenzantrag

Alle Tendoryu Dane ab dem 2.Dan, die eine offizielle Anerkennung als lizenzierter Lehrer des twa erwerben möchten, müssen einen Lizenzantrag bei Shimizu Sensei (Tendoryu Honbu Dojo) einreichen.

2.2 Qualifikationskriterien

Der Betreffende unterrichtet bereits im eigenen Dojo oder ähnlichen Einrichtung, und es müssen mindestens 6 Schüler vorhanden sein.

Ein zukünftiger qualifizierter Lehrer muss mindestens den 2. Dan besitzen, mindestens 10 aktive Jahre Tendoryu Aikido nachweisen können und bei mindestens 6 Lehrgängen von Shimizu Sensei teilgenommen haben (es zählt nur ein Lehrgang pro Saison). Shimizu Sensei wird auch Trainingsaufenthalte im Tendokan mitberücksichtigen.

2.3 Anerkennungsentscheidung

Die Entscheidung liegt bei Shimizu Sensei. Wenn nötig wird der Antragsteller von Shimizu Sensei befragt.

2.4 Entzug der Anerkennung

Es besteht die Möglichkeit des Entzugs der Graduierungs- und Lehrberechtigung, über den Shimizu Sensei entscheidet.

2.5 Zertifikat für offiziell anerkannte Lehrer

Das Zertifikat für offiziell anerkannte Lehrer wird vom Tendokan/Tokyo ausgestellt. Die Kosten für das Zertifikat belaufen sich auf 250 Euro. Mit der Zahlung der Kosten kann kein Eigentum am Zertifikat erworben werden, es bleibt Eigentum des twa.

Alle Zertifikatsinhaber erkennen mit der Annahme des Zertifikats die Regeln des twa als verbindlich geltend an. Sie verpflichten sich, bei Rückgabe oder Aberkennung der Lizenz keinen Gebrauch mehr davon zu machen.

3. Graduierungen

Die offiziell anerkannten Lehrer sind befähigt, Graduierungen auszusprechen:

  • Graduierungen dürfen nur an twa-Mitglieder verliehen werden.
  • Bei Neueintritt aus anderen Gruppierungen wird die Graduierung übertragen.
  • Diese entspricht nicht automatisch einer Tendoryu-Graduierung und wird so im twa-Pass gekennzeichnet.
  • Die darauf folgende Graduierung ist eine Tendoryu-Aikidograduierung.

Tendoryu-Aikidoka sollten nach spätestens einem Jahr Mitglied des twa werden, um Tendoryu-Aikidograduierungen bekommen zu können.

3.1 Kyu Graduierung

Alle offiziell lizenzierten Lehrer dürfen Graduierungen bis zum 1. Kyu im Namen des twa aussprechen.

3.2 Shodan-Verleihung (1. Dan)

Alle offiziell lizenzierten Lehrer ab dem 4. Dan haben die Befähigung den Shodan auszusprechen. Ein Anwärter auf den Shodan muss mindestens aktuell 5 Jahre beständiges Training des Tendoryu Aikido nachweisen können.

3.3 Nidan-Verleihung (2. Dan) und höher

Alle lizenzierten Dane ab dem 4. Dan können einen Graduierungsvorschlag einreichen.
2. und 3. Dangrade wenden sich an einen 4. oder 5. Dan um einen Vorschlag zum 2. Dan zu machen.
Es ist jedoch nicht möglich sich selbst vorzuschlagen.