[images/blog/JOS.jpg] [images/blog/PhotoGrid_1544619038323_1.jpg] [images/blog/PhotoGrid_1544618203319.jpg] [images/blog/PhotoGrid_1538618301490.jpg] [images/blog/tendoryu-de-40.jpg] [images/blog/PhotoGrid_1531915113291.jpg] [images/blog/PhotoGrid_1517401107657.jpg]
Fragen zu TAD und twa
Dienstag, 27. Januar 2009

Grundsätzlich ist festzuhalten, TAD (Tendoryu Aikido Deutschland) und twa (tendo world aikido) sind zwei verschiedene Organisationen. Während im TAD die Vereine über die Länder Mitglied sind, werden dazu beim twa nur Einzelpersonen als Mitglieder aufgenommen. Es wird mit Sicherheit in manchen Vereinen / Dojos Mitglieder geben, die nicht in den twa eintreten. Dies ist eine Entscheidung, die jeder Verein / Dojo sowie jeder Einzelne für sich treffen muss. Man sollte aber mit diesen Mitgliedern auch über das Für und Wider sprechen.

TAD:
Beispiel: Der Verein Seishinkan e.V. Hamburg ist über den Landesverband Hamburg Mitglied im TAD.
Die einzelnen Landesverbände (Berlin, Bayern, Hamburg, NWAV, RLP, Baden, Württemberg, Schleswig-Holstein, etc) bilden den TAD. Das Anmelde-Prozedere dazu dürfte hinreichend bekannt ein. Inwieweit der Mitgliedsbeitrag für den TAD bereits in den Vereinsbeiträgen enthalten ist, oder ob dieser separat von den Mitgliedern noch zu begleichen ist, können wir hier nicht beantworten.

twa:
Ist eine Non-Profit-Organisation mit Sitz in Japan, der Erwerb der Mitgliedschaft ist Sache jedes Einzelnen. Der twa beeinflusst weder Verbands- oder Vereinsstrukturen noch deren interne Angelegenheiten. Der Mehrwert ist für jeden Einzelnen subjektiv zu betrachten, so wird es für die Einzelnen bei Bedarf die Möglichkeit geben, in Japan das Appartement günstig zu nutzen, am Graduierungssystem teilzunehmen, die günstigeren Teilnahmegebühren bei Seminaren zu bekommen, deren Ausrichter der twa sein wird. Dies sind nur einige der entstehenden Vorteile. Das primäre Ziel jedoch dabei ist das Zusammenfinden der einzelnen Tendoryu-Gruppen weltweit.

Beiträge:
Jugendliche von 14-18 Jahren zahlen einen Jahresbeitrag von 12 Euro, Erwachsenen Kyu Grade ab 18 Jahren zahlen einen Jahresbeitrag von 24 Euro, Dan-Träger einen Jahresbeitrag von 48 Euro. Die Beiträge sind im Vergleich zu anderen Aikido Weltverbänden deutlich geringer.

Graduierungen / Lehrgänge:
Der TAD ist bisher Ausrichter der Seminare mit Shimizu Sensei, alle Mitglieder der beim TAD gemeldeten Vereine können zum angegebenen Preis die Seminare besuchen. Wenn der twa in Zukunft Ausrichter der Seminare sein wird, werden Nichtmitglieder für den Besuch der Seminare mehr bezahlen müssen. Desweiteren hat der TAD eigene Pässe, in die die jeweilige Graduierung vom berechtigten Lehrer oder Prüfer eingetragen wurde. Diese Graduierungen bleiben zwar erhalten, aber zukünftig werden nur noch Graduierungen anerkannt, wenn diese von einem lizensierten Lehrer für ein twa-Mitglied ausgesprochen werden. Dan-Graduierungen wird es zukünftig nur für twa-Mitglieder geben.